Fernseher oder Display?

Aktualisiert: März 19

Welches ist in meinem Unternehmen die richtige Wahl...


Was ist der generelle Unterschied zwischen einem TV wie sie ihn von zu Hause aus kennen und einem professionellen Display? Uns wird häufig die Frage gestellt, ob der Einsatz eines Fernsehers im Konferenz- oder Besprechungsraum nicht ebenso möglich ist.


Generell ist zu sagen, dass ein Fernsehgerät für den Einsatz in einem Wohnzimmer konzipiert wurde, sprich dort seine Stärken ausspielen kann. Bei einem gewerblichen Einsatz werden häufig jedoch Probleme übersehen, die mit dem Einsatz eines TV's einher gehen.

Fernseher:


Sony LED TV
  • eingeschränkte Laufzeit von max. 6 Stunden täglich, Folge mögliches Erlöschen der Garantie

  • Fernseher müssen im Garantiefall selber beim Hersteller eingeschickt werden, wobei diese nicht mehr als 24 Monate beträgt

  • TV Geräte sind deutlich weniger robust, schwankende Temperaturen oder Feuchtigkeit wirkt sich auf deren Betrieb stark negativ aus, dies macht einen Einsatz in Produktionsumgebungen, Außenbereich, Durchgangs-/Eingangsbereichen etc. schwierig

  • Fernseher sind nicht entspiegelt, was im Eigenheim kein Problem darstellt, da beim Sehen eines TV Programms oder Streaming-Dienstes die Rollläden bzw. Vorhänge geschlossen werden können. In Besprechungsräumen werden Notizen gemacht, Unterlagen gelesen und Dinge besprochen, Dunkelheit ist da hinderlich.

  • Ein Fernseher kann in den seltensten Fällen mit Steuerungen verbunden werden, dies macht Mediensteuerung unmöglich, deren Zweck es ist Fehlbedienung zu verhindern bzw. Bedienung generell zu vereinfachen und Fernbedienungen überflüssig zu machen.

  • Kein Nutzen im Digital Signage Bereich, nur im Querformat nutzbar, in Schaufenstern oder sonnendurchfluteten Eingangsbereichen anfällig für ein Einbrennen des Panels, kein Durchschleifen von Videosignalen und damit nicht sinnvoll als Videowall einzusetzen


Display:


NEC Large Format Display
  • Die Laufzeit eines professionellen Displays beträgt stand Heute mindestens 12 Stunden am Tag bis hin zu speziellen Signage Displays, die für Dauerbetrieb ausgelegt sind, dies deckt einen Arbeitstag und sogar Schichtbetriebe vollständig ab

  • Die Garantie beträgt mindestens 36 Monate und beinhaltet einen Vor-Ort-Austausch-Service z. B. bei Philips oder NEC

  • Sie sind alle mindestens teilweise bis vollständig entspiegelt und erreichen Helligkeitswerte jenseits der 2500cd, was sie auch in extrem hellen Bereichen sinnvoll einsetzbar macht

  • Displays sind deutlich robuster, ein einbrennen von Panels kommt nicht vor und deutlich höhere Temperaturen oder Feuchtigkeit machen ihnen weit weniger zu schaffen

  • Sie sind optimiert für die Darstellung von Texten, Präsentation und statischem Content, dies erhöht die Lesbarkeit enorm

  • Professionelle Displays werden mit einer Vielzahl an Anschlussvarianten angeboten u. A. Displayport, OPS-Einschüben zum direkten Einbau eines PC's und teilweise mit HDBaseT Modulen bestückbar, was Bildübertragungen auf große Strecken vereinfacht

  • Displays werden deutlich variantenreicher angeboten, sie gibt es in extra hellen, besonders stabilen Versionen, mit infrarot oder kapazitiven Touch-Möglichkeiten, integrierten Videokonferenzkameras uvm.


Fazit


Ein Display ist für den gewerblichen Einsatz konzipiert, hingegen Fernseher für das Wohnzimmer prädestiniert sind, denn dort spielen sie ihre Stärken aus. Hersteller trennen nicht ohne Grund beide Bereiche strickt voneinander, da sie sich hardwaretechnisch deutlich von einander Unterscheiden. Deshalb werden professionelle Displays auch nicht in den großen Elektronikmärkten angeboten und Fachhändler dürfen umgekehrt auch keine TV-Geräte verkaufen bzw. haben keinen Zugriff auf diese Lösungen.


Berechtigte Einwände gegen den Einsatz eines Displays ist in der Regel der höhere Anschaffungspreis. Doch wie vor einigen Jahren Autohändler Unternehmen immer Dieselfahrzeuge empfohlen haben, da sie robuster und für deutlich weitere Fahrstrecken geeignet sind, empfiehlt ihr Fachhändler professionelle Displays.


Sie sind haltbarer, Garantie bis zu 5 Jahren optional möglich, der Austausch einfacher und die Betriebszeiten erheblich länger. Sie können in für Unternehmen typischen Umgebungen eingesetzt werden, wie Produktion, Kantine oder Eingangsbereich.


Natürlich bleibt es am Ende ihnen selbst überlassen für welche Variante sie sich entscheiden, aber unserer Meinung nach gibt es für Unternehmen nur eine sinnvolle Wahl und das sind die Displays. Denn sie möchten sich in jeder Situation darauf verlassen, dass die von ihnen verwendeten Geräte jederzeit zuverlässig laufen und im Garantiefall schnell ersetzt werden.


Haben sie noch Fragen oder benötigen eine Medienplanung für ein anstehendes Projekt? Dann können sie sich gerne jederzeit an uns wenden, wir sind entweder telefonisch oder per Email leicht zu erreichen. Wir freuen uns auf sie!



Martin Fischer


AV Networks GmbH

Tel: +49-(0)8226-61016-0

Mail: info@av-networks.de

22 Ansichten

Leipheimer Str. 44 

D- 89346 Bibertal

Lösungen

Hersteller

Sonstige

Unternehmen

Wir bei Social Media: