Interaktives Whiteboard Übersicht  Montage, Produkte und Systeme

AV Networks GmbH

 

Übersicht

Whiteboard On-Chip

Die sogenannten On-Chip Whiteboard Lösungen bieten unterschiedlichste Hersteller an. Dabei bedeutet On-Chip einfach nur, dass das Touchdisplay bereits mit einem eigenen Betriebssystem (Android oder eigene) und vorinstallierter Whiteboard-Software ausgestattet ist. Hersteller wie NEC mit dem Colaboration Board, IIyama mit iiWare oder Philips Whiteboard, sie alle bieten eine eigenständige Softwarelösung auf Basis ihrer hauseigenen Plattform. Der Vorteil dieser standalone Systeme ist ihr unkomplizierter Einsatz, ohne vorherige Installation.


Die Bearbeitung von PDF Dokumenten und Bildern wird dabei häufig unterstützt. Sie bieten außerdem unterschiedliche Stiftwerkzeuge um Eingaben zu erleichtern und genau den Bedürfnissen der Benutzer anzupassen. Einige Hersteller bieten dabei auch Vorlagen wie verschiedene Hintergründe oder Musterpapier mit Rastern und Linien. Dies erlaubt die perfekte Anpassung je nach Verwendungszweck. Vorrangig ersetzen diese Whiteboards den klassischen Flipchart oder die Weißwandtafel.

maxresdefault.jpg
TeamWorks_web-assets_v5.jpg

Whiteboard for Windows

Hersteller wie SMART (SMART Board) oder NEC (InfinityBoard) haben sich bereits vor Jahren entschieden neben den On-Chip Whiteboard Lösungen auch eine umfangreichere Software-Variante für Windows Systeme anzubieten. Dies erlaubt z. B. mit der Software SMART TeamWorks Windows Office typische Dokumente wie Excel, Word oder Powerpoint direkt auf das Whiteboard zu laden und zu bearbeiten. Da diese Programme unter Windows laufen, sind sie einfach in bestehende Windows Server Umgebungen zu integrieren. Sie bieten außerdem die Möglichkeit Inhalte mit mehreren Personen live zu teilen und sogar Remote-Bearbeitung auf einem entfernten Whiteboard mit der gleichen Software zu ermöglichen.

Die Installation erfolgt dabei auf unternehmenseigenen PCs oder auf  Einschub-PCs in extra dafür vorgesehene OPS Slots. Hardware-technisch sind diese Whiteboard-Lösungen den einfachen On-Chip Varianten ebenfalls überlegen. Sie bieten aktive Stifte und können somit zwischen einer Eingabe mit der Hand oder dem Stift unterscheiden. Dies ermöglicht Gesten und Stifteingaben simultan, genau so wie das Arbeiten mehrerer Personen zur gleichen Zeit.

Whiteboard Zubehör

Bei der Montage von einem interaktiven Whiteboard ergeben sich andere Anforderungen, als bei einem klassischen Display. Da sie häufig in Besprechungs- oder Konferenzräumen zum Einsatz kommen und dort i.d.R. von mehreren Personen bedient werden, ist eine starre Befestigung ungeeignet. Deshalb empfehlen wir eine Whiteboard Montage immer an einer höhenverstellbaren Halterung oder Rollwagen. Somit ist der Einsatz nicht auf einen Raum oder auf eine bestimmte Größe einer einzelnen Person beschränkt.

 

Gerade die richtige Höhe des Whiteboard spielt eine entscheidende Rolle bei der Ergonomie. Längeres Arbeiten kann durch eine falsche Höhe belastend sein. Als Faustregel gilt dabei, wenn die rechte obere Ecke bequem mit dem Finger erreichbar ist, stimmt die eingestellte Höhe des Whiteboards. Dies gilt vor Allem für die Windows-Systeme, da sich klassischer Weise bei diesen das "X" zum Schließen von Anwendungen eben in der rechten oberen Ecke befindet. Weiteres Zubehör sind z. B. Lautsprecher oder Kameras und Mikrofone für Videokonferenzen (nur möglich bei SMART Board oder InfinityBoard). 

Klassenzimmer-compressor.jpg

Herkunft und Bedeutung

Der Begriff "Whiteboard" umfasst eine Vielzahl unterschiedlichster Produkte. Ursprünglich kommt der Begriff von den Weißwandtafeln, wie sie bereits seit vielen Jahren in Unternehmen und Bildungseinrichtungen eingesetzt werden. Diese konnten mit einem nass oder trocken löslichen Stift beschrieben werden. Nachteil war, dass das Aufgeschriebene nicht vervielfältigt werden konnte. Abhilfe schufen die sogenannten Copyboards. Auf diesen war es möglich Inhalte am Ende auszudrucken. Nachfolger wurde das "interaktive Whiteboard", eine Weißwandtafel mit Beamer. Bei diesen konnten erstmals Bildschirminhalte aktiv bearbeitet werden,  je nach Modell per Fingerdruck oder mit einem kabellosen Stift. Besonders der Hersteller SMART war mit seinem SMART Board und der eigens entwickelten Software SMART Meeting Pro sehr erfolgreich und hatte einen großen Verbreitungsgrad. Der größte Schwachpunkt dieser Systeme stellten die Beamer dar. Sie waren verhältnismäßig lichtschwach und damit in helleren Umgebungen nur schlecht einzusetzen, außerdem mussten die Lampen häufig getauscht werden. Dank dem Siegeszug der großen Touchdisplays jedoch wurden die alten Whiteboards obsolet. Nun ist es möglich Inhalte auf einem hellen Display, das kaum anfällig für Licht ist, direkt zu bearbeiten, teilen, vervielfältigen oder speichern. Dabei haben sich Begriffe wie interaktives oder digitales Whiteboard, Memoboard oder elektronisches Notizboard bzw. elektronische Pylonentafel gehalten, obwohl es sich heutzutage immer um ein Touchdisplay mit infrarot oder kapazitivem Touchscreen handelt.

Einsatzgebiete und Systeme

 

Hersteller Demos

 

Unser Service

Wir bieten umfangreichen Support für ihre interaktives Whiteboard. Dies umfasst telefonische Beratung, technische Unterstützung und Montage. Wir kümmern uns außerdem um das Signalmanagement und auf Wunsch um ein passendes Beschallungs-Konzept mit hochwertigen Audiokomponenten. Eine Whiteboard Montage sollte gut geplant sein, deshalb bieten wir ihnen unsere Unterstützung bei Neu- und Umbauten, als Planungsbüro, bereits in der Planungsphase an.

 

Unseren Vor-Ort Service können sie von München bis Stuttgart, in den Regionen Ulm, Augsburg, Günzburg, Aalen, Kempten, dem Allgäu und vielen weiteren Regionen in Bayern und Baden-Württemberg in Anspruch nehmen. Sollten sie unsere Leistungen außerhalb dieser Regionen in Anspruch nehmen wollen, können wir dies gerne in einem telefonischen Gespräch besprechen.

 

Leipheimer Str. 44 

D- 89346 Bibertal

Lösungen

Hersteller

Sonstige

Wir bei Social Media: